Generationen-Konflikt?????

Chef der NRW-Senioren-Union warnt vor Generationen-Konflikt durch Rechtspopulisten

Leonhard Kuckart: „Vor allem jüngere Menschen gehen der AfD auf den Leim“

Nach den Erfolgen der AfD bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt hat der Chef der nordrhein-westfälischen Senioren-Union, Leonhard Kuckart, vor der Gefahr gewarnt, dass sich der Generationen-Konflikt bei einem weiteren Erstarken der Rechtspopulisten verschärfen könnte. In einer heute in Düsseldorf veröffentlichten Erklärung verwies der CDU-Politiker auf den überdurchschnittlich hohen Stimmenanteil, den die AfD in allen drei Bundesländern vor allem unter männlichen Wählern jüngeren und mittleren Alters erzielt habe. Dagegen hätten die Rechtspopulisten bei Rentnerinnen und Rentnern „am wenigsten punkten können“.

Kuckart, der auch stellvertretender Bundesvorsitzender der Senioren-Union ist, hob in diesem Zusammenhang die „besondere demokratische Reife älterer Menschen“ hervor. Diese hätten nicht zuletzt vor dem Hintergrund der jüngeren deutschen Geschichte einen „natürlichen Abwehrreflex gegenüber allen politischen Extremen“. Kuckart befürchtet, dass die AfD zu einem Sammelbecken vor allem für jüngere, arbeitslose, männliche Wähler werden könnte: „Das tut auf Dauer weder dem sozialen Frieden, noch dem sozialen Ausgleich in unserem Land gut.“ Einen wesentlichen Ansatzpunkt zur Bekämpfung der AfD sieht der Vorsitzende der NRW-Senioren-Union deshalb darin, jüngeren Menschen eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt zu geben, damit diese nicht der AfD und ihren fremdenfeindlichen Parolen „auf den Leim gehen.“ Auch die Wirtschaft sieht Kuckart „diesbezüglich in einer besonderen Verantwortung“.

Pressemitteilung der Senioren-Union NRW

Die Senioren-Union der CDU Nordrhein-Westfalen wirkt im Sinne der Ziele der CDU an der politischen Meinungs- und Willensbildung in der Partei, in der Öffentlichkeit und in der älteren Generation mit. Dabei vertritt sie insbesondere die politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Anliegen der älteren Generation. Dem Landesverband NRW gehören über 25.000 Mitglieder an.
Senioren-Union NRW Heinz Soth

Heinrich-Köppler-Haus Landesgeschäftsführer

Wasserstraße 5 Telefon: 0211 136 0022

40213 Düsseldorf

„unsere Kinder zu dick?“

CDU-Politiker fordert Wiedereinführung der Zuckersteuer

Chef der NRW-Senioren-Union will Süßigkeiten in Kitas verbieten

Leonhard Kuckart: „Jedes fünfte Kind ist zu dick“

Jeder zweite Deutsche bringt zu viele Kilos auf die Waage, bereits jedes fünfte Kind ist zu dick – aus den Reihen der CDU wird deshalb die Forderung laut, die 1993 abgeschaffte Zuckersteuer als Sozialabgabe wieder einzuführen und Süßigkeiten in Kitas und in der Grundschule generell zu untersagen!Continue reading